Rolinski – Reptilienbörse in Erfurt

Thüringenhalle in der Werner-Seelenbinder-Strasse in ErfurtAm 25.Mai 2014 fand die Reptilienbörse Rolinski in Erfurt in der Thüringenhalle statt. Es war ein sehr schöner Sonntag, super Wetter und auch Wahltag. Vielleicht sind diese zwei Sachen die Ursache dafür, dass auf der Börse nicht sehr viele Besucher erschienen wie sonst. Wir hatten den Eindruck, dass es letztes Jahr mehr Andrang gab.

Aber nichts desto trotz gab es bei der Reptilienbörse Rolinski wieder viel zu sehen und an tollen Angeboten mangelte es nicht. Von A wie Amphibien bis Z wie Zophobas gab es eigentlich alles, auch wenn man das auf den ersten Blick gar nicht unbedingt erwarten würde, denn es ist eine kleine Börse. Es waren zwar auch nicht wenige Stände, trotzdem aber gut überschaubar.

Die Stimmung war für uns heute fast schon familiär, denn wir haben Anbieter bzw. auch Veranstalter wieder getroffen, die schon auf der letzten Reptilienbörse in Altenburg waren. Man kennt sich also schon und es ist dann immer wieder schön, Gespräche quer durch den Gemüsegarten der Terraristik zu führen. Im Allgemeinen war es eine schöne Atmosphäre, die Halle bietet ein angenehmes Ambiente für so einen Zweck, alle waren sehr freundlich, aufgeschlossen gegenüber Fragen zu den Tieren oder den Haltungsbedingungen.

Besonders gut gefallen hat uns beiden wie schön die Tiere präsentiert wurden, zum Beispiel in Kunststoffvitrinen, mit schönen Untergründen und Pflanzen, Wurzeln und ähnlichem; toll gestaltet! Super fanden wir außerdem auch, dass Rückzugsmöglichkeiten oder ein Sichtschutz an der Abdeckung für das ausgestellte Tier innerhalb der Box gegeben war.

An Tieren gab es unter anderen folgende zu erwerben: Leopardgeckos (Jungtiere und Ausgewachsene), (Farbmorphe: Tangerine, Bell Albinos, Wildfarbene, hypo, welche mit Eclipse-Augen, RAPTOR, usw.), Bartagamen (auch in verschiedenen Farbvarianten), junge Gelbwangenschmuckschildkröten, Tokehgeckos, Zwerggeckos, Jungferngeckos, Blaue Bambus-Taggeckos, Blaue Sägeschwanzeidechsen, Madagaskar-Taggeckos, Kronengeckos, Chamäleons, Blauzungenskinke, Berberskinke und Streifenskinke, Langschwanzeidechsen, junge Wasseragamen, verschiedene Molche, schön gefärbte Königspythons, aber auch verschiedene Spinnen und Frösche (sogar handgroße Exemplare an Fröschen), aber auch Insekten / Wirbellose wie zum Beispiel die Malaiische Riesengespenstschrecke (das schwerste bislang entdeckte  Insekt der Welt) sowie andere Gespenstschreckenarten, Blattschrecken, Gottesanbeterin und ein paar Käferarten.

PlatysUnd, wie so oft auf einer Reptilienbörse, gab es auch Zierfische zu erwerben. Wirklich herrliche Exemplare wie zum Beispiel diese schönen Platys.

Weiterhin wurde wie üblich jede Menge Terraristikzubehör angeboten, von Terrarien über Kunststoffhöhlen bis hin zur Beleuchtung sowie Sand und anderer Bodengrund, Hölzer, Wurzeln und Naturkorkrinden und Terrarienpflanzen, sowohl lebende (unter anderen Bromelien, Orchideen) als auch Kunststoffpflanzen. Für Terraristikeinsteiger oder -anfänger sowie Interessierte oder für Leute, die ihr Hobby weiter ausdehnen möchten, gab es Fachliteratur und Zeitschriften. Des Weiteren wurden auch schöne Dekorationssachen ausgestellt und angeboten.

Futtertiere fuer ReptilienWer sich zwar sonst keine neuen Tiere anschaffen wollte und auch an Zubehör schon alles Nötige bereits besitzt, aber seinen Reptilien zu Hause Futter mitbringen wollte, kam hier nicht zu kurz, denn es gab eine Menge Futtertiere wie Zophobas, Mehlwürmer, verschiedene Schaben-, Grillen- und Heuschreckenarten, Fliegen, Soldatenfliegenlarven, Futtermäuse, usw. Die Futtertiere gab es sehr viel günstiger als im Zoofachhandel.
Ach für das leibliche Wohl der Besucher war auch reichlich gesorgt: vor dem Eingang der Thüringenhalle stand ein Grillwagen – es gab Bouletten, Brat- und Bockwurst, Erbsensuppe und noch einiges andere.

Schade fanden wir allerdings, dass, obwohl die Öffnungszeit bis 15 Uhr ausgeschrieben war, einige Aussteller schon eine Stunde zuvor langsam damit begannen, ihr Sortiment wieder einzupacken.

Zusammenfassend aber hat uns die Börse trotzdem gut gefallen und wir können einen Besuch wirklich empfehlen, denn die Tiere wurden sehr gut präsentiert und es macht immer wieder Spaß, das vielfältige Angebot zu durchstöbern.

2 Gedanken zu „Rolinski – Reptilienbörse in Erfurt

  1. Thor

    Servus,

    toller Bericht, alles wesentliche wurde sehr gut rübergebracht. Was mir aber auf der Börse fehlte, was auf der Börse davor noch besser war, war das Angebot an Lebend- bzw Frostfutter für Schlangen. Das war diesmal doch sehr wenig vorhanden.

    Gruß Thor

    Antworten
    1. Nancy Jahn

      Ja, stimmt, jetzt wo Sie es sagen. Ich kann mich auch daran erinnern voriges Jahr gefrorene Pinkies gekauft zu haben. Es liegt sicherlich daran, dass nicht immer dieselben Standbetreiber jedes Jahr anwesend sind…

      Liebe Grüße zurück, Nancy

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *